13.10.2019 Ein Morgenspaziergang mit Blick auf die Brücke, Dolores Heights, Chinatown und Pier 2 zur blauen Stunde

Wir werden nach einer ruhigen Nacht sehr früh wach, dank Jetlag geht das echt von allein. Im Gegensatz zu Arbeitstagen, an denen ich mich noch mal tief ins Bett kuscheln möchte, bin ich direkt wach und bis unter die Haarspitzen motiviert. Wir trinken einen schnellen Kaffee im Zimmer und gehen dann fix in Richtung Brücke.
Auf dem Parkplatz mache ich erstmal ein Bild unseres Autos.

„13.10.2019 Ein Morgenspaziergang mit Blick auf die Brücke, Dolores Heights, Chinatown und Pier 2 zur blauen Stunde“ weiterlesen

12.10.2019 Anreise nach San Francisco und ein Spaziergang zur Fisherman’s Wharf

Am Morgen des langersehnten Abreisetages klingelt der Wecker richtig früh. Natürlich bin ich noch völlig müde, ich habe gestern noch bis 17 Uhr gearbeitet und erst danach gepackt. Wenn ich ein paar Tage vorher anfange zu packen, bin ich immer völlig verwirrt: Habe ich schon die Socken? – schnell nachgeguckt: natürlich. Und die Jacke? – eben nachsehen: ja, die auch. Aber die Techniksachen? – fast, es fehlt nur noch ein Ladekabel. Irgendwann bin ich dann total kirre. Deswegen packe ich am Stück am Abend vorher. Entsprechend spät war es gestern und ich bin froh, im Auto nach Brüssel noch schlafen zu können. Dort angekommen haben wir noch lange Zeit bis zum Einchecken.

„12.10.2019 Anreise nach San Francisco und ein Spaziergang zur Fisherman’s Wharf“ weiterlesen