13.04.2019 Flug und ein Nachmittag in Edinburgh

Der Plan gemeinsam nach Schottland zu fliegen, entstand ungefähr ein Jahr bevor die Reise los ging. Unser Freund Martin schwärmte bei einem Besuch davon, wie wunderschön doch Schottland in diversen Bildbänden, Reiseberichten und Foren aussehe. So war es dann glaube ich auch ganz leicht, uns zu zwei Wochen Rundreise zu überreden. Wir entschieden uns für den April als Reisezeit, da dort weniger Mücken und weniger Touristen unterwegs sein würden.

Es fehlte nur noch der Vierte im Bunde, denn eine Reise über vierzehn Tage zu dritt ist immer für eine Person ein bisschen unangenehm – halt wie das fünfte Rad am Wagen. Zum Glück gesellte sich Holger recht schnell dazu, und so war unser Trupp perfekt.

Danach folgten unzählige whatsapps, die sich mit den schottischen Gepflogenheiten auseinander setzten und kulturelle Besonderheiten zum Thema hatten – also Dinge wie Kilt tragende Männer, das Essen von Schafsinnereien und kleine sprachliche Unterschiede (hier ein Beispiel).

Nach zwei Treffen, bei denen wir die Route grob ausarbeiteten und sowohl Flüge als auch Hotels buchten, planten wir munter weiter und tauschten uns immer aus. So kam dann schneller als erwartet der 13.04., an dem wir dann endlich Richtung Schottland abhoben.

Gruppenbild am Flughafen
Weiterlesen

Hochzeit Anja und Sammi

Durch unseren Freund André bot sich uns die Möglichkeit, die Hochzeit seines Sohnes zu fotografieren. Er selber als Vater des Bräutigams wollte den Tag in aller Ruhe genießen und sich keine Sorgen um die Bilder machen.

Sehr gerne sagten wir zu.

So kam es, dass wir am 06.04. 2019 – einem Samstag – bereits um 6 Uhr aufstanden und zwei Stunden später geschniegelt und gestriegelt nach Schwelm fuhren.

„Hochzeit Anja und Sammi“ weiterlesen

27.10.2018 Hop on – Hop off rund um Hollywood, Farmers Market, Heimflug

Heute ist er dann tatsächlich da – der letzte Urlaubstag. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man nicht arbeiten muss.
Der Wecker schellt um sieben, wir haben noch so Einiges vor. Wir duschen, packen die Koffer – und haben doch tatsächlich das Gewichtslimit nicht ausgeschöpft!

Unglaublich, das passiert mir sonst nie. Und das bedeutet: ich kann noch was einkaufen – m&ms oder so…
Nach dem Frühstück, das aus den letzten Starbucks – Kaffees und den Doughnuts besteht, fahren wir ins West – Grove Einkaufszentrum und stellen das Auto ab. Von hier aus kommen wir gleich hoffentlich gut zum Flughafen, es gibt eine Hop on – Hop off Haltestelle und den Farmer’s Market. Also alle Möglichkeiten sind offen. Zuerst steigen wir in den Bus und lassen uns so Einiges erzählen. Es ist schon ganz schön warm, so dass wir noch mal so richtig vor dem kommenden Winter die Sonne genießen können (gut eingecremt).

„27.10.2018 Hop on – Hop off rund um Hollywood, Farmers Market, Heimflug“ weiterlesen

26.10.2018 Las Vegas – Seven Magic Mountains – Los Angeles

Heute war ein reiner Fahrtag geplant, daher stehen wir recht entspannt um 07.30 Uhr auf.
Auch am Morgen ist der Blick aus dem Fenster toll!

„26.10.2018 Las Vegas – Seven Magic Mountains – Los Angeles“ weiterlesen

25.10.2018 Zion: Sonnenaufgang Towers of the Virgin, Court of the Patriarchs, Las Vegas, Red Rock Canyon

Da wir heute die (fast schon obligatorischen) Fotos zum Sonnenaufgang an den Towers of the Virgin machen wollen, müssen wir wohl oder übel um 05.30 Uhr aufstehen. Schweren Herzens packen wir zusammen, was noch nicht im Koffer ist, und gehen um 06.30 Uhr frühstücken. Dieses Frühstück werden wir bestimmt nicht vermissen! Allerdings nutzen wir endlich auch mal Mehrweg-Becher, die haben wir uns gestern noch extra gekauft.

„25.10.2018 Zion: Sonnenaufgang Towers of the Virgin, Court of the Patriarchs, Las Vegas, Red Rock Canyon“ weiterlesen

24.10.2018 Zion National Park – Watchman Trail, Hubschrauber am Scout’s Lookout und Weeping Rock

Heute schlafen wir ein bisschen länger – bis 8 Uhr, frühstücken gehen wir um 9.
Als wir aus dem Frühstücksraum kommen, steht ein deer auf dem Parkplatz, das ganz gemütlich am Laub knabbert.

„24.10.2018 Zion National Park – Watchman Trail, Hubschrauber am Scout’s Lookout und Weeping Rock“ weiterlesen

23.10.2018 Left Fork of North Creek, Archangel Falls, the Crack und the Subway

Um 5.30 geht der Wecker. Wir haben gut geschlafen und schwingen uns voller Vorfreude aus dem Bett. Wir checken ein letztes Mal unsere Fotorucksäcke und packen den Proviant aus dem Kühlschrank ein. Im Frühstücksraum holen wir uns nur einen Becher Kaffee und dann geht es noch im Dunkeln los. Heute steht ein absolutes Highlight an, auf das ich mich wahnsinnig freue.
Wir haben Permits für die Subway! Da wir die erste Ziehung im Juli verpasst haben (ich war im Urlaub), haben wir an der last-minute-Ziehung teilgenommen und am Grand Canyon kam die Mail, dass wir eine Permit gewonnen haben.
Ich kannte die Subway von Fotos aus dem DSLR-Forum, hatte sie aber für quasi unerreichbar gehalten – bis ich einerseits andere Berichte darüber gelesen habe und andererseits in einem Photo-Reiseführer eine gute Wegbeschreibung gefunden habe. Und heute können wir auch dorthin!

„23.10.2018 Left Fork of North Creek, Archangel Falls, the Crack und the Subway“ weiterlesen

22.10.2018 Zion NP – Angel’s Landing-Versuch zum 4., Lower Emerald Pools

Als um 6 Uhr der Wecker klingelt, bin ich schon ewig wach. Ich habe in der letzten Nacht kaum geschlafen. Natürlich, ich bin total nervös, da heute ein Traum in Erfüllung gehen könnte – endlich Angel’s Landing zu besteigen. Dies ist bereits der 4. Versuch. 2010 und 2014 ist meine Mutter in der Mitte der ersten Switchbacks umgedreht, da sie ziemliche Probleme hat, wenn es neben ihr steil hinuntergeht. Und da ich sie nicht alleine lassen wollte, bin ich mit umgedreht. 2016 sind Frank und ich den West Rim Trail an einem Tag gelaufen, und da war ich dann natürlich schon ziemlich platt, als wir an Scout’s Lookout ankamen. Ich habe mir die ganzen Jahre nie Gedanken darum gemacht, ob ich den Weg schaffe oder nicht – schließlich gehe ich auch am Fels klettern (wenn es sich für mich Flachlandtiroler ergibt) und leide nicht besonders unter Höhenangst. Klar habe ich einen Respekt vor der Höhe, aber mein Standardsatz ist, dass ich mich ja normalerweise auf der Straße auch nicht auf die Nase lege – warum dann an einer Stelle, an der ich auch noch aufpasse, wo ich herlaufe?

„22.10.2018 Zion NP – Angel’s Landing-Versuch zum 4., Lower Emerald Pools“ weiterlesen

21.10.2018 Lower Antelope Canyon, Page, Springdale

Wir haben uns den Wecker wieder auf sechs Uhr gestellt. Bis wir aufgestanden sind und gefrühstückt haben, ist es kurz vor acht. Ich bin ja oft versucht, mir mein Frühstück mit aufs Zimmer zu nehmen. Der ganze Rummel mit zwei Fernsehern, mehreren lärmenden Familien, Frauen im Schlafanzug die für die ganze Familie auf dem Zimmer das Frühstück holen und schmatzenden Teenagern ist mir echt zu viel.
Aber nach einem Bagel mit Erdbeer-Philadelphia und Kaffee sieht die Welt schon anders aus. Da wir bei thrifty erst um 10.30 anrufen können, beschließen wir dem Tipp des Pärchens von gestern zu folgen und noch einen Abstecher zum Lower Antelope Canyon zu machen.
Wir kommen um kurz nach acht dort an und buchen die 9 Uhr Tour. Dennoch können wir bereits um halb neun starten, so dass wir für den schönen Souvenir – Shop wenig Zeit haben.
Unser Tour Guide heißt Marshall. Auf dem kurzen Weg zum Eingang erzählt er, woher der Antelope Canyon seinen Namen hat (weil die Weißen Gazellen mit Antilopen verwechselt haben) und er gibt uns genaue Instruktionen, dass wir auf der Treppe hinab nicht fotografieren dürfen – sagt mir Frank, denn ich muss das irgendwie überhört haben, wie sonst hätte ich Fotos auf der Treppe schießen können?

„21.10.2018 Lower Antelope Canyon, Page, Springdale“ weiterlesen