24.04.2019 – Fahrt von Glencoe nach Loch Lomond

Heute stehen wir – wie üblich – früh auf. Das Frühstück ist nicht ganz so abgeräumt wie gestern. So fahren wir gesättigt in Richtung Loch Lomond. Allerdings halten wir noch einmal kurz nach dem Parkplatz der Three Sisters und überqueren die Straße.

„24.04.2019 – Fahrt von Glencoe nach Loch Lomond“ weiterlesen

23.04.2019 Ein Tag im Glencoe

Das Frühstück hier im Hotel ist leider nicht so toll. Mit uns im Hotel ist eine große Reisegruppe, die alle gemeinsam direkt vor uns frühstücken. Leider kommen die Köche und Kellner überhaupt nicht hinterher, das recht kleine und enge Buffet wieder zu bestücken. Also fahren wir mehr oder weniger hungrig los in das Glen Coe Tal.

Direkt am Anfang sind die recht bekannten Etive Mor Wasserfälle. Wir halten hier an, gehen die paar Meter bis zum Wasserfall und schießen einige Bilder. Im Netz haben wir wirklich viele tolle Fotos von hier gesehen, aber leider führen alle Flüsse recht wenig Wasser.

„23.04.2019 Ein Tag im Glencoe“ weiterlesen

22.04.2019 Fahrt über Glenfinnan und Fort William nach Glencoe

Heute klingelt der Wecker recht früh, da wir die Fähre nach Mallaig erwischen müssen. Wir stehen auf, frühstücken – und ich backe nebenher Zimtschnecken, um sie unterwegs zu verputzen. Nun ist der komplette Hefeteig aufgebraucht. Nach dem Kofferpacken und Verladen im Auto fahren wir noch mal bei der Brücke von Sligachan vorbei. Allerdings laufen hier so viele Leute herum, dass mir hinterher keines der Fotos wirklich gefällt. Also habe ich hier nur eine Telefonzelle übrig behalten.

„22.04.2019 Fahrt über Glenfinnan und Fort William nach Glencoe“ weiterlesen

21.04.2019 Sunday Roast, Old Man of Storr und eine leckere Pizza

Da heute Ostersonntag ist, haben wir einen eher entspannten Tag geplant. Wir schlafen alle so lange wir mögen und trinken in der Küche nur gemeinsam Kaffee, dazu essen wir höchstens einen Toast. Wir waschen Wäsche und hängen sie im schottischen Wind auf, denn so langsam geht zumindest bei Frank und mir die frische Kleidung zur Neige.
Gegen Mittag fahren wir in das Skeabost Hotel zur Carvary. Es gibt eine tolle Auswahl an Lachs, Lamm und vielen traditionellen Beilagen.

„21.04.2019 Sunday Roast, Old Man of Storr und eine leckere Pizza“ weiterlesen

20.04.2019 Fairy Glen, Quairaing und ein entspannter Abend im Haus

Wir stehen gegen 7 Uhr auf und frühstücken entspannt. Ich mag es, mit mehreren Personen gemütlich zusammen zu frühstücken, da kann ich richtig „versacken“. Aber da wir ja noch Einiges sehen wollen, starten wir um 9 Uhr in Richtung Norden. Unser erstes Ziel sind die Bride’s Veil Falls mit Blick auf den Old Man of Storr. Trotz des nebeligen Wetters fotografieren wir hier ganz entspannt und probieren verschiedene Perspektiven auf den Wasserfall.

„20.04.2019 Fairy Glen, Quairaing und ein entspannter Abend im Haus“ weiterlesen

19.04.2019 Eine kleine Rundfahrt über Skye, Fairy Pools und Neist Point

In dem tollen Haus sind die Betten perfekt – nicht zu hart und nicht zu weich. Wir schlafen also wie die Steine. Am kommenden Morgen ist der Ausblick von der hinteren Terrasse wunderschön:

„19.04.2019 Eine kleine Rundfahrt über Skye, Fairy Pools und Neist Point“ weiterlesen

18.04.2019 Von Plockton auf die Isle of Skye

Wir haben so halbwegs gut geschlafen, da im Nebenzimmer kräftig geschnarcht wurde. Bei den dünnen Wänden kam das natürlich gut bei uns an. Das Frühstück ist sehr gut, es gibt wieder Rührei mit Lachs – perfekt! Wir drehen noch eine Runde durch Plockton. Das Wetter ist unglaublich, und so essen wir ein Eis am Hafen. Netterweise fotografiert uns ein anderer deutscher Tourist.

„18.04.2019 Von Plockton auf die Isle of Skye“ weiterlesen

17.04.2019 Von Inverness über Loch Ness zum Eilean Donan Castle und Plockton

Nicht nur das Zimmer in unserem B&B, auch das Frühstück ist wirklich toll. Wir konnten zwischen einer „Vorspeise“und einem „Hauptgericht“ wählen. Meine Vorspeise ist ein Bananenporridge mit Zimt, die anderen nehmen einen Obstsalat. Wir sind komplett begeistert und ich auch eigentlich schon satt – aber dann kommt ein geniales Rührei mit schottischem Lachs. Wahnsinn! Martin hat wieder ein schottisches Frühstück, das durchaus lecker aussieht. So schön es hier ist, wir wollen heute weiter. Heute steht ein absolutes Highlight für mich auf dem Plan, sofern man in diesem tollen Urlaub einzelne Dinge als Highlight herauspicken kann.

„17.04.2019 Von Inverness über Loch Ness zum Eilean Donan Castle und Plockton“ weiterlesen

16.04.2019 Von Stonehaven über Balmoral und den Cairngorms NP (mit Whiskytour) nach Inverness

Wir verbringen die Nacht in Stonehaven, da es nah am Dunnottar Castle liegt. Das Hotel hat auch einen Pub im Erdgeschoss (oder der Pub ein Hotel, je nach Sichtweise) und so müssen wir zum Frühstück nur die Treppe runtergehen. Im Frühstücksraum liegt dann das Menu aus:

„16.04.2019 Von Stonehaven über Balmoral und den Cairngorms NP (mit Whiskytour) nach Inverness“ weiterlesen

15.04.2019 Fahrt über St. Andrews nach Stonehaven

Heute frühstücken wir bereits um 8 Uhr, da wir eine längere Fahrstrecke vor uns haben und unterwegs auch ein bisschen was sehen wollen. Nach dem Frühstück gehen Frank und ich die paar Meter bis zur Autovermietung. Da wir nicht wissen, dass man ganz einfach direkt neben der Schranke (die wir nicht sehen können) auf das Parkdeck kommt, versuchen wir recht lange in das Parkhaus zu kommen – was ohne Parkkarte recht schwierig ist und durch Personen gelöst wird, die aus dem Parkhaus heraus gehen. Nachdem wir dann 20 Minuten durch das Parkhaus irren, finden wir auch die winzige Sixt – Niederlassung.

Und hier ist es voll – aber so richtig. Vor uns stehen noch 5 andere Parteien, die ein Auto mieten möchten. Nach 30 Minuten können wir uns in das Büro schieben. Direkt vor uns lässt sich ein Pärchen ausführlich beraten, welches Auto es morgen mieten möchte. Der Gentleman hinter uns regt sich da fürchterlich drüber auf, da er es schließlich fürchterlich eilig hat, nun Richtung England zu fahren. Er braucht dafür das auf Termin vorbestellte Auto und Höflichkeit bzw. Schlange stehen sind ihm komplett egal. Und das, obwohl er Brite ist – aber auch hier bestätigen wohl Ausnahmen die Regel.

Wir bekommen dann schließlich nach einiger Zeit unser Auto, und netterweise auch noch ein Upgrade auf einen Automatik. Das erleichtert uns beide, da wir ja noch nie mit einem Rechtslenker in Großbritannien unterwegs waren. Als Frank sich auf den Fahrersitz setzt, fühlt es sich für uns beide total komisch an. Mir fehlt auf dem Beifahrersitz das Lenkrad und Frank beschaut sich in Ruhe die Instrumente. Vorsichtig fahren wir los Richtung Hotel. Ich rufe Holger und Martin an, damit sie mit Gepäck zur Tür kommen. Allerdings brauchen wir ein wenig länger als das Navi anzeigt, da wir durch das völlig ungewohnte Fahren auf der falschen Seite einmal falsch abbiegen und deswegen einmal um den Pudding müssen.

Nachdem wir am Hotel eingeladen haben, geht es aus Edinburgh heraus Richtung Firth of Forth. Nachdem wir über die Brücke gefahren sind, machen wir einen Stop in North Queensferry und fotografieren die Forth Bridge.

„15.04.2019 Fahrt über St. Andrews nach Stonehaven“ weiterlesen