25.10.2018 Zion: Sonnenaufgang Towers of the Virgin, Court of the Patriarchs, Las Vegas, Red Rock Canyon

Da wir heute die (fast schon obligatorischen) Fotos zum Sonnenaufgang an den Towers of the Virgin machen wollen, müssen wir wohl oder übel um 05.30 Uhr aufstehen. Schweren Herzens packen wir zusammen, was noch nicht im Koffer ist, und gehen um 06.30 Uhr frühstücken. Dieses Frühstück werden wir bestimmt nicht vermissen! Allerdings nutzen wir endlich auch mal Mehrweg-Becher, die haben wir uns gestern noch extra gekauft.

„25.10.2018 Zion: Sonnenaufgang Towers of the Virgin, Court of the Patriarchs, Las Vegas, Red Rock Canyon“ weiterlesen

24.10.2018 Zion National Park – Watchman Trail, Hubschrauber am Scout’s Lookout und Weeping Rock

Heute schlafen wir ein bisschen länger – bis 8 Uhr, frühstücken gehen wir um 9.
Als wir aus dem Frühstücksraum kommen, steht ein deer auf dem Parkplatz, das ganz gemütlich am Laub knabbert.

„24.10.2018 Zion National Park – Watchman Trail, Hubschrauber am Scout’s Lookout und Weeping Rock“ weiterlesen

23.10.2018 Left Fork of North Creek, Archangel Falls, the Crack und the Subway

Um 5.30 geht der Wecker. Wir haben gut geschlafen und schwingen uns voller Vorfreude aus dem Bett. Wir checken ein letztes Mal unsere Fotorucksäcke und packen den Proviant aus dem Kühlschrank ein. Im Frühstücksraum holen wir uns nur einen Becher Kaffee und dann geht es noch im Dunkeln los. Heute steht ein absolutes Highlight an, auf das ich mich wahnsinnig freue.
Wir haben Permits für die Subway! Da wir die erste Ziehung im Juli verpasst haben (ich war im Urlaub), haben wir an der last-minute-Ziehung teilgenommen und am Grand Canyon kam die Mail, dass wir eine Permit gewonnen haben.
Ich kannte die Subway von Fotos aus dem DSLR-Forum, hatte sie aber für quasi unerreichbar gehalten – bis ich einerseits andere Berichte darüber gelesen habe und andererseits in einem Photo-Reiseführer eine gute Wegbeschreibung gefunden habe. Und heute können wir auch dorthin!

„23.10.2018 Left Fork of North Creek, Archangel Falls, the Crack und the Subway“ weiterlesen

22.10.2018 Zion NP – Angel’s Landing-Versuch zum 4., Lower Emerald Pools

Als um 6 Uhr der Wecker klingelt, bin ich schon ewig wach. Ich habe in der letzten Nacht kaum geschlafen. Natürlich, ich bin total nervös, da heute ein Traum in Erfüllung gehen könnte – endlich Angel’s Landing zu besteigen. Dies ist bereits der 4. Versuch. 2010 und 2014 ist meine Mutter in der Mitte der ersten Switchbacks umgedreht, da sie ziemliche Probleme hat, wenn es neben ihr steil hinuntergeht. Und da ich sie nicht alleine lassen wollte, bin ich mit umgedreht. 2016 sind Frank und ich den West Rim Trail an einem Tag gelaufen, und da war ich dann natürlich schon ziemlich platt, als wir an Scout’s Lookout ankamen. Ich habe mir die ganzen Jahre nie Gedanken darum gemacht, ob ich den Weg schaffe oder nicht – schließlich gehe ich auch am Fels klettern (wenn es sich für mich Flachlandtiroler ergibt) und leide nicht besonders unter Höhenangst. Klar habe ich einen Respekt vor der Höhe, aber mein Standardsatz ist, dass ich mich ja normalerweise auf der Straße auch nicht auf die Nase lege – warum dann an einer Stelle, an der ich auch noch aufpasse, wo ich herlaufe?

„22.10.2018 Zion NP – Angel’s Landing-Versuch zum 4., Lower Emerald Pools“ weiterlesen

21.10.2018 Lower Antelope Canyon, Page, Springdale

Wir haben uns den Wecker wieder auf sechs Uhr gestellt. Bis wir aufgestanden sind und gefrühstückt haben, ist es kurz vor acht. Ich bin ja oft versucht, mir mein Frühstück mit aufs Zimmer zu nehmen. Der ganze Rummel mit zwei Fernsehern, mehreren lärmenden Familien, Frauen im Schlafanzug die für die ganze Familie auf dem Zimmer das Frühstück holen und schmatzenden Teenagern ist mir echt zu viel.
Aber nach einem Bagel mit Erdbeer-Philadelphia und Kaffee sieht die Welt schon anders aus. Da wir bei thrifty erst um 10.30 anrufen können, beschließen wir dem Tipp des Pärchens von gestern zu folgen und noch einen Abstecher zum Lower Antelope Canyon zu machen.
Wir kommen um kurz nach acht dort an und buchen die 9 Uhr Tour. Dennoch können wir bereits um halb neun starten, so dass wir für den schönen Souvenir – Shop wenig Zeit haben.
Unser Tour Guide heißt Marshall. Auf dem kurzen Weg zum Eingang erzählt er, woher der Antelope Canyon seinen Namen hat (weil die Weißen Gazellen mit Antilopen verwechselt haben) und er gibt uns genaue Instruktionen, dass wir auf der Treppe hinab nicht fotografieren dürfen – sagt mir Frank, denn ich muss das irgendwie überhört haben, wie sonst hätte ich Fotos auf der Treppe schießen können?

„21.10.2018 Lower Antelope Canyon, Page, Springdale“ weiterlesen

20.10.2018 Rattlesnake Canyon, Upper Antelope Canyon, Surprise Canyon und Marina

Der Wecker klingelt um 6 Uhr. Ich habe ganz gut geschlafen, und heute geht es mir wesentlich besser als gestern. Also – der Tag kann kommen! Aber erst mal müssen wir das Zimmer lüften – da man das Fenster nicht öffnen kann, eben durch die Tür.
Wir frühstücken im Frühstücksraum, es gibt das übliche Motelfrühstück. Irgendwie vermisse ich das dann in Deutschland wieder, auch wenn ich es irgendwann im Urlaub über habe.
Wir kontrollieren noch einmal unsere Fototaschen, denn heute haben wir ein Highlight vor: eine Fototour durch den Upper Antelope Canyon. Diese hatte ich schon von zu Hause aus reserviert und die Kreditkartennummer hinterlegt. Wichtig ist, dass jeder ein Stativ dabei hat, da man ohne Stativ nicht an der Fototour teilnehmen darf – allerdings darf man es zu den normalen Führungen natürlich NICHT mitnehmen.
Wir fahren also zu adventurousantelope und ich bezahle unsere Touren. Eigentlich war ja der Grand Canyon Flug ein Geschenk für Frank, also brauche ich ein Neues – und schenke ihm nun die Fototour und noch ein Essen in Las Vegas. Wir müssen beide unsere Kameras und Stative vorzeigen, danach dürfen wir uns noch unter das Sonnensegel setzen. Dort treffen wir ein Pärchen aus Phoenix, allerdings nimmt nur er an der Tour teil. Am Tag vorher waren sie im Lower Antelope Canyon und sind noch immer ganz begeistert.
Zuerst fahren wir also nur zu dritt in den Rattlesnake Canyon, der schon in Sichtweite des Eingangs zum Antelope liegt. Wir bekommen eine knappe Stunde Zeit zum Fotografieren. Ich packe die Sony auf das Stativ und hänge mir die Fuji um den Hals – die Sony mit Weitwinkelobjektiv, die Fuji mit einem 18-55. Die Bilder sind nun aus beiden Kameras.

„20.10.2018 Rattlesnake Canyon, Upper Antelope Canyon, Surprise Canyon und Marina“ weiterlesen

19.10.2018 Monument Valley Sonnenaufgang und Valley Loop Tour – Page

Der Wecker klingelte um 6 Uhr – ich war sowieso wach, wie üblich – hat hier jemand was von Urlaub und Erholung gesagt??
Der Sonnenaufgang war für 07.30 Ortszeit auf allen möglichen Plattformen (PhotoPills, google, Sunrise & Sunset…) angegeben, es war auch 6 Uhr – und der Himmel wurde schon blau und zeigte ein erstes rotes Band über dem Horizont?
Nee, oder?
Also sind wir ins Bad geflitzt und haben uns in Rekordzeit fertig gemacht, haben schnell die Stative und Fotorucksäcke gegriffen und sind raus gesprintet.
Erst mal waren wir allein mit den Steinen und der aufgehenden Sonne.

„19.10.2018 Monument Valley Sonnenaufgang und Valley Loop Tour – Page“ weiterlesen

18.10.2018 Grand Canyon South Rim – Desert Watch Tower – Monument Valley

Um 05:30 Uhr klingelte der Wecker – das machte aber nix, denn ich war bereits seit viertel nach drei wach. Ich glaub, im nächsten Urlaub packe ich Schlaftabletten ein….
Zum Sonnenaufgang hatten wir uns den Yavapai Point ausgesucht. Als wir dort ankamen, war es schon so richtig, richtig voll. Und das 20 Minuten vor Sonnenaufgang. Normalerweise kommt es ja vor, dass Menschen, die mit Handy fotografieren, zusammenrücken oder sich hintereinander stellen – nicht so in unserem Fall. Frank blieb ein bisschen neben dem Aussichtspunkt, während ich versuchte, in dem umzäunten Bereich weiter vorne mein Stativ aufzubauen. Das gelang mir zwar auch, aber wie gesagt – Rücksichtnahme gab es hier leider nicht. Ganz vorn standen zwei Amis mit einem Handy, die Platz für drei einnahmen, daneben ein Herr mit Stativ, der sich lustig hin und her bewegt ohne mal abzuklären, ob er mir oder den anderen dadurch in den Weg kam. Und dazwischen tobten schreiende Kinder herum.
Dennoch war es eine wahnsinnig schöne Lichtstimmung, auch wenn es anfangs nicht so aussah.

„18.10.2018 Grand Canyon South Rim – Desert Watch Tower – Monument Valley“ weiterlesen

17.10.2018 Grand Canyon South Rim und Hubschrauberflug

Um 5:30 klingelt der Wecker – pünktlich, um zum Sonnenaufgang am Rim zu stehen. Allerdings ist es ziemlich bewölkt, so dass wir liegen bleiben und um sieben aufstehen.
Wir gehen in der Lodge frühstücken und finden die Bestellautomaten erst mal spannend.

„17.10.2018 Grand Canyon South Rim und Hubschrauberflug“ weiterlesen

16.10.2018 Twentynine Palms – Route 66 – Grand Canyon South Rim

Heute schlafen wir ein wenig länger. Also bis fünf Uhr, lesen noch ein wenig und stehen um sechs Uhr auf. unser Motel hat keinen Frühstücksraum, daher können wir nebenan im Hotel frühstücken. Hier werden die Eierspeisen sogar direkt bestellt und frisch in der Küche zubereitet. Das schmeckt auch entsprechend gut.
Die üblichen Brot/ Käse / Marmeladenpackungen stehen auf einem kleinen Tisch.
Gegen 8 Uhr haben wir unsere Sachen im Auto verstaut und fahren los. Die Gegend ist total öde und leer, wir fragen uns, wer hier wohnt. Zum Teil stehen nur noch die Ruinen von Häusern, es liegt stellenweise viel Müll rum. Die Landschaft ist sehr spannend (und extrem lohnend für Geocacher).

„16.10.2018 Twentynine Palms – Route 66 – Grand Canyon South Rim“ weiterlesen