24.04.2019 – Fahrt von Glencoe nach Loch Lomond

Heute stehen wir – wie üblich – früh auf. Das Frühstück ist nicht ganz so abgeräumt wie gestern. So fahren wir gesättigt in Richtung Loch Lomond. Allerdings halten wir noch einmal kurz nach dem Parkplatz der Three Sisters und überqueren die Straße.

Wir laufen nun oberhalb der Straße zurück zum Viewpoint auf die Three Sisters, stehen aber ein ganzes Stück oberhalb von unserem gestrigen Aussichtspunkt.

Nun geht es weiter Richtung Süden. Wir halten Am Castle Kilchurn und laufen ein wenig herum.

Zu Beginn des lang gestreckten Loch Lomond sehen wir am Straßenrand – passen zu unserem Hunger – ein schönes Café. Wir halten spontan an und essen sehr leckere Scones. irgendwie haben wir hier noch nicht erlebt, dass wir schlecht oder durchschnittlich gegessen hätten. Selbst die kleineren Lokale haben alle sehr leckere Snacks oder auch größere Gerichte. Wir gehen noch auf einen Aussichtsturm, ehe wir weiter fahren.

Im Hotel angekommen, geben wir unsere Koffer ab. Dieses Hotel ist bisher das schlechteste der ganzen Reise. Wir müssen eine enge Treppe runter, vorbei am Wellnessbereich. Die Düfte von dort wehen über den ganzen Flur, bis in unser Zimmer. Wir bleiben auch nicht lange, sondern fahren in Richtung der Inchmahome Priory.
Da es recht windig ist, fährt das Schiff nicht auf die Insel, und so verschieben wir den Besuch auf morgen. Stattdessen fotografieren wir noch ein paar Schafe, die auf der Weide herumtollen.

Wir fahren wir an den Strand von Milarrochy Bay. Martin macht netterweise Bilder von Frank und mir in unseren Softshell Jacken, die ich für uns genäht habe.

Wir spazieren am Strand entlang und können uns an der Landschaft hier nicht sattsehen. Erwähnte ich schon, dass Schottland echt toll ist??

Als es dunkel ist, fahren wir in den Ort und gehen im Pub essen, dazu trinken wir einen Absacker (oder zwei…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.