24.02.2020 Ein Tag in Genua

Als wir heute aufstehen, ist es eher nieselig und bedeckt. Wir frühstücken wieder am Bahnhof und beratschlagen, was wir heute tun sollen. Die Dörfer haben wir so weit gesehen, wandern mag keiner so wichtig bei dem Wetter – also fahren wir nach Genua. Die Zeit bis zur Abfahrt überbrücken wir wieder hier im Ort.

Die Fahrt nach Genua ist eigentlich ganz entspannt. Wir sitzen im Zug und unterhalten uns mit einer jungen Frau die aus Peru stammt und in Genua studiert. Doch dann kommt die Fahrkartenkontrolle…..Wir haben irgendwie die falschen Tickets gekauft und die Dame (ist bestimmt mit Trump, Johnson, Mussolini und so verwandt) macht uns ziemlich runter und brandmarkt uns als üble Schwarzfahrer, die extra und bewusst die falschen Tickets gekauft haben. Die Studentin versucht zu vermitteln und wird übelst von der Mussolini – Nachfahrin zusammengestaucht bzw. ihr wird angedroht aus dem Zug zu fliegen. Alles klar! Wir halten dann mal die Klappe und steigen an der nächsten Station aus, lösen die Tickets nach und schreiben einen heftigen Beschwerdebrief an die Zugfahrgesellschaft – bekommen aber nie eine Antwort. Also, uns ist bewusst dass wir was falsch gemacht haben – aber das kann man auch anders rüberbringen.
Etwas später als geplant kommen wir dann in Genua an und gehen an den üblichen Bahnhofsschmuddelecken vorbei in Richtung Innenstadt.


Hier gibt es viele prachtvolle Häuser und Palazzi, die wir von außen bewundern.

Nach kurzer Zeit kommen wir an diesen hübschen Platz mit „Genua“ – Schriftzug und Brunnen.

Wir essen in einer Seitenstrasse in einem kleinen Lädchen ein paar Kleinigkeiten und lassen uns weiter durch die Stadt treiben.

Den Dom finden wir auch nach einiger Zeit und sehen ihn uns von innen und außen an.

So langsam machen wir uns dann wieder auf den Weg zurück zum Zug.
Abends gehen wir noch einmal in Levanto in dem tollen Lokal essen (ich mag gern Pasta mit Pesto Genovese!) und fahren dann zurück ins Hotel.
Das war dann schon der letzte Abend hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.